Crowdfunding

Regen- und Sonnenschutz für die Bogenschützen


Das Schützenhaus ist Hui

Der Bogenplatz noch pfui!

Was wollen wir erreichen?

Regen- und Sonnenschutz für den Bogenschießplatz

Bestehend aus einem überdachten Vorplatz von 6 x 4 Meter, als Anbau vor der Garage. Dazu eine Markise als Sonnenschutz für die Standlinie der Sportler. Die Berechnung ergab einen Betrag von 7.500 Euro an Kosten.

Durch die Tatsache, dass andere sehr dringende Bauarbeiten derzeit durchgeführt werden, sind die Mittel des Vereins erschöpft.

Wir alle helfen den Bogenschützen hierbei. Helfen auch Sie mit, damit der Bogensport mit neuen Impulsen gestärkt wird.

Es geht um einen Regen und Sonnenschutz im Bereich des Bogenstandes. An der Längsseite einer Garage soll eine Pergola mit lichtdurchlässigeren Eindeckung in Eigenarbeit gebaut werden. Die Unterseite des Daches wird mit einer Unterglasmarkise versehen. Zusätzlich ist an deren Vorderseite über der Standlinie der Sportler eine Sonnenmarkise vorgesehen.

Seit einigen Jahren befassen wir uns auch mit dem Bogensport. Um den Jugendlichen Sportlern eine ansprechende Trainingsanlage mit ausreichender Möglichkeit zur Ausübung ihrer Sportart zu bieten muss der Bogenplatz um den Regen- und Sonnenschutz erweitert werden. An die bestehende Garage wird eine Holz Konstruktion mit einer Breite von 6 m x 4 m angebaut. Das Pultdach bekommt eine durchsichtige Abdeckung.

Die Sportschützen sind derzeit dabei 3 Maßnahmen mit Hilfe des Sportbundes zu erledigen.

Die 350 Meter lange Zaunanlage muss gänzlich erneuert werden. Kosten 30.000 Euro
Der Zugang zum Bogenschießplatz wird erneuert Kosten 40.000 Euro
Ersatzbeschaffung der Hochblenden der KK-Anlage Kosten 70.000 Euro

Insgesamt müssen zusammen 140.000 Euro gestemmt werden.
Da die Vereins Finanzen voll ausgeschöpft sind, gilt es durch Mitglieder, Fans und Spender das Unterfangen zu unterstützen.

Mit dem Geld wird eine Markise unter dem Glasdach angebracht. Zusätzlich wird an der Standlinie der Sportler eine 2,5 m tiefer Sonnenschutz als Sonnenschutz montiert. Nach Fertigstellung der Maßnahme wird bei einem "Tag der Offenen Tür" den Unterstützern ein unterhaltsames Programm geboten. Wurst und Wecken darf nicht fehlen.

Der Schützenverein "SSVg Brigachtal" mit seinen 300 Mitgliedern steht voll hinter diesem Projekt. Die sportlichen Tätigkeiten spannen sich von der Jugendarbeit über den aktiven Sport bis hin zur 1. Bundesliga. Der Verein vertritt bereits durchgehend seit 18 Jahren die Region Südbaden in dieser höchsten Liga.

Unser Verein

Schon in den 30er Jahren gab es in Klengen einen Schützenverein, der den Namen KKS Brigachtal (Sitz Klengen) trug. Zurückblickend könnte man die Schützen als Namensgeber für das heutige Brigachtal bezeichnen.

Nach 1945 waren derartige Vereine verboten. Erst in den Jahren nach 1950 war an die Gründung eines Schützenvereins zu denken. So fanden sich im Februar 1958 einige Interessenten zusammen und gründeten die Sportschützenvereinigung Brigachtal.

Der junge Verein setzte sich das Schießen mit dem Luftgewehr und mit Kleinkalibergewehr zum Ziel. Bereits 2 Jahre später konnte in einem einfachen Schießstand der Sport ausgeführt werden. Es folgten Jahre des sportlichen Erfolges. Mit dem Verein ging es stetig bergauf.

Das heutige Vereinsheim wurde 1971 mit einem großen Schützenfest eingeweiht. Bis zum heutigen Tage wurde die Anlage schon zweimal erweitert.

Mit dem Mitgliederstand von 300 Personen zählen die Schützen zu den stärksten Verbindungen im Dorf.

Unsere Sportanlage

Eine Kleinkaliberanlage mit 8 Ständen und eine Luftgewehrhalle mit 12 Anlagen bilden die Sportstätte der Kugelschützen. Vor 19 Jahren wurden alle Anlagen auf Elektronik umgebaut. Die Firma Meyton-Elektronik bekam den Auftrag zur Lieferung.



Vor einigen Jahren kam noch der Bogensport hinzu.



Für die Bogenschützen bedarf es noch weiterer Integrierung im Hauptverein.
Deshalb wollen wir zeigen, dass eine gute Gemeinschaft dies auch bewirkt.

Unterhaltung der Anlagen

Die Unterhaltung und Ersatzbeschaffung ist eine unumgängliche Aufgabe und dient der Werterhaltung der Sportstätte.
Derzeit laufen drei Maßnahmen um die vorerwähnte Güte auch für die Zukunft zusichern. Hierbei spielt die Sicherheit eine entscheidende Rolle und als wichtiger Faktor mit.

Einzäunung der Anlage mit einer Länge von 350 Metern 30.000 Euro
Neuerschließung des Bogenplatzes 40.000 Euro
Ersatzbeschaffung der Höhenblenden 70.000 Euro
Gesamt 140.000 Euro

Diese drei Maßnahmen sind mit dem Sportbund besprochen und werden derzeit verwirklicht. Die Baufreigabe ist in Form der Unbedenklichkeitsbescheinigung gegeben. Dies bedeutet jedoch, dass die finanzielle Belastung augenblicklich sehr hoch ist. Es besteht kein Spielraum auf besondere Wünsche der Sportler.

Aus dieser Sicht kommt das Projekt der Volksbank zur richtigen Zeit um uns eine Möglichkeit und Gelegenheit zu geben, Ein "Unmöglich" eingestufter Sonderwunsch kann Wirklichkeit werden!

Wie kann ich Helfen?

Ganz einfach, getreu dem Motto "Viele Schaffen Mehr" versuchen wir in den nächsten 3 Monaten gemeinsam unser Finanzierungsziel zu erreichen. Gelingt uns das, dann verdoppelt die Volksbang eG jede einzelne Spende.

Aus einem Euro werden zwei, aus fünfhundert werden eintausend!!

Gelingt es uns nicht, das Finanzierungsziel zu erreichen, dann bekommt jeder Spender automatisch seinen Einsatz (Spende) wieder zurück.

Besuchen Sie unser Projekt auf dem Portal der Volksbank.
Dort können Sie sich registrieren und durch Fan werden uns unterstützen.


Startphase
Jeder kann Fan werden, das kostet nix. Fragen Sie Freunde, Kollegen, Nachbarn,... Erst wenn wir 75 Fans haben, beginnt die nächste Phase.

Finanzierungsphase
Ab jetzt zählt jede Spende und wenn wir unser Ziel erreichen, dann wird der Betrag von der Volksbank eG verdoppelt. Jeder Spender erhält eine Spendenquittung.